Gericht: CEZ darf keinen Vetrag zur Fertigstellung des AKW Temelin abschließen

Das Kreisgericht in Brünn stimmte dem Antrag des vom Auswahlverfahren ausgeschlossenen französischen Unternehmens Areva zu und untersagte der Firma CEZ, einen Vertrag mit einem der verbliebenen Bieter abzuschließen. Innerhalb eines Jahres wird das Gericht entscheiden, ob das Auswahlverfahren rechtmäßig ist. Die Aufhebung des Auswahlverfahrens erscheint als sehr wahrscheinlich.